Zapfenstreich und Platzkonzert mit Spielmannszug aus Bottrop as Künsche. Die musikalische Darbietung des Zapfenstreichs, nahezu professionell intoniert vom Musikverein Asbeck und dem Spielmannszug der Feuerwehr Bottrop, sowie das gemeinschaftliche Platzkonzert der beiden Formationen – beides bildeten die Höhepunkte des Schützenfest in Künsche in diesem Jahr. Der Bürgerschützenverein Bottrop-Fuhlenbrock, dem Patenverein der Künscher Schützen, hatte mit seinem Oberst Franz Müller den musikalischen Ohrenschmaus der über 40 Musiker zu Ehren des Majestäten Paares Olaf und Stephanie Klatt organisiert. König Klatt ist nämlich auch Mitglied der Bottroper Bürgerschützen. Nach dem Kommersabend, bei dem die Einzelheiten des Festablaufs besprochen worden waren, begann das Schützenfest mit dem Antreten der Künscher Schützen gemeinsam mit Abordnungen des Bürgerschützenvereins Bottrop-Fuhlenbrock, der Schützenkompanie der Schützengilde Lüchow und dem Spielmannzug der Feuerwehr Bottrop. Nach Abholen der Fahne ging es mit dem Bus zum Vizekönig Dag Pevestorf nach Krautze. Bei kühlen Getränken und einem kleinen Imbiss schlugen die Stimmungswogen mit der Blasmusik der Media-Band schon mächtig hoch. Auf Wunsch der Vizemajestät marschierte der Festzug anschließend zu Fuß zurück nach Künsche, und zwar direkt zur Residenz des Königspaares Olaf und Stephanie Klatt. Nach dem kurzen Stopp mit Stärkung marschierten die Uniformierten zum Schützenhaus. Dort tanzte die Festgesellschaft zu den Klängen der Band „Feeling“ bis weit nach Mitternacht. Der zweite Festtag stand ganz im Zeichen des neuen Königspaares. Zur weiteren musikalischen Umrahmung war der Musikverein Asbeck mit 25 Musikern angereist, der zuletzt vor fünf Jahren in Künsche sein musikalisches Können unter Beweis gestellt hatte. Abordnungen der befreundeten Gilden und Vereine aus Lüchow, Liepe, Ranzau und Dünsche, der Vorsitzende des Kreisschützenverbandes sowie zahlreiche Gäste des Königspaares füllten das Schützenhaus. Majestät Olaf Klatt beglückwünschte Joachim Lipfert zur Beförderung zum Major und Andreas Klatt zur Beförderung zum Leutnant. Am Nachmittag freuten sich die Kinder auf dem Festplatz über die organisierten Spiele und Belustigungen. Gegen Abend traten die Künscher Schützen mit einer Abordnung der Edelweißkompanie aus Lüchow erneut an, um die Gastvereine aus Ranzau, Liepe und Dünsche einzuholen. Gemeinsam ging es zur Kranzniederlegung am Ehrenmal. Nach dem Marsch zum Schützenplatz zelebrierte der Musikverein Asbeck dort mit dem Feuwerhr-Spielmannzug Bottrop den Großen Zapfenstreich. Anschließend begann das Tanzvergnügen mit den Ehrentänzen für die Majestäten, ehe bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen gefeiert wurde. Trotz der recht kurzen Nacht zuvor versammelten sich die Schützen am Sonntagmorgen wieder auf dem Schützenplatz, um das Schützenfest gemeinsam mit dem Asbecker Musikverein und zahlreichen Gästen bei einem musikalischen Frühschoppen ausklingen zu lassen. Artikel Elbe-Jeetzel Zeitung vom 12.06.2015 Ohrenschmaus aus Asbeck
Bürgerschützenverein Bottrop - Fuhlenbrock 1925 e.V.
Besucherzähler